logo:Netzwerk Automobilzulieferer Kunststofftechnik Sachsen
Startseite
Grundsätze
Organisation
Mitglieder
Ansprechpartner
Suche
   
 
Netzwerk Automobilzulieferer Kunststofftechnik Sachsen
Das Netzwerk ist ein loser Zusammenschluss von Unternehmen zur Wahrnehmung gemeinsamer Interessen, es hat keinen juristischen Status. Beitritt und Austritt zum bzw. vom Netzwerk werden schriftlich und formlos beim Beirat bzw. einem der Koordinatoren beantragt und von einem Koordinator bestätigt. Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.

Das Netzwerk wird gelenkt durch einen Beirat, dem maximal zehn Geschäftsführer aus sächsischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen angehören. Der Beirat bestimmt aus seinen Reihen ein oder zwei Koordinatoren, die mit den laufenden Arbeiten beauftragt werden. Die Namen finden Sie unter Ansprechpartner.

Zur Erfüllung der Zielstellung arbeiten der Beirat bzw. die Netzwerkmitglieder mit wirtschaftsfördernden Einrichtungen sowie Automobilherstellern und Systemlieferanten zusammen, z.B.
  • Verbundinitiative Automobilzulieferer Sachsen AMZ
  • Automobilhersteller in Sachsen (VW, BMW, Porsche)
  • ACOD
  • Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit
  • Sächsische Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern
  • Gesamtverband kunststoffverarbeitende Industrie (GKV)
  • Verein Deutscher Ingenieure (VDI)

Das Netzwerk AMZK arbeitet im Rahmen des Mitteldeutschen Kunststoffnetzwerkes MKN besonders eng zusammen mit den Netzwerkensowie mit den mitteldeutschen Spezialnetzwerken
Sitz des Netzwerkes ist das Kunststoff-Zentrum in Leipzig.
Organisation
 
english Startseite - Kontakt - Impressum